Freiwillige Feuerwehr Esperde
seit 1893

FF Esperde
Einsätze und Alarmübungen


Wir sind zwar nur eine kleine Ortsfeuerwehr mit Grundausstattung, aber ab und an "geht es auch bei uns zur Sache". Dann können wir das im Übungsdienst erlernte praktisch anwenden - zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger. Hier zeigen wir Ihnen, wann wir zu Alarmübungen oder Einsätzen alarmiert wurden. Eventuelle Fotos finden Sie in der Galerie des jeweiligen Jahres.

Datum/Zeit

Ort

Beschreibung

28.07.2018
13:58
K 18 u. Ortsbereich Einsatz: Ein kurzer heftiger Regenguß mit starkem Wind, nach langer Trockenheit, hat uns diesen Einsatz beschert.Auf der K 18 und angrenzenden Feldweg waren mehrere Bäume umgestürzt die von der Fahrbahn beseitigt werden mussten. Im Ortsbereich wurden auf die Straße zu drohende abgebrochene Äste aus einem Baum entfernt. Bei der Baumbeseitigung auf der K 18 war die FF Börry mit uns im Einsatz.
01.06.2018
14:18
Börry Einsatz: Im Ortsbereich waren aufgrund starken Regens Straßen mit Schlamm und Wasser überspült. Wir wurden als Nachalarm alarmiert und zur Straßensperrung eingesetzt.
01.03.2018
21:21
Börry Einsatz: Im Ortsbereich und auf Straßen außerhalb, hat ein Fahrzeug eine längere Ölspur verursacht. Bei eisiger Kälte wurden wir als Nachalarm zur Ölspurbeseitigung alariert.
18.01.2018 Esperde
Osterstraße
Einsatz: Aufgrund des Orkantiefs Friederike gab es im gesamten Gemeindegiebt zahlreiche Feuerwehreinsätze. Die örtliche Einsatzleitung der Gemeindefeuerwehr ordnete daraufhin die Besetzung der Gerätehäuser an. Am frühen Nachmittag mussten wir zur Hilfeleistung ausrücken. An der Osterstraße war eine große Tanne auf einen Schuppen gefallen. Untertsützt wurden wir von den Kameraden der FF Börry.
25.07.2017
15:00
Esperde Einsatz: Aufgrund einer, durch Dauerregen möglichen Hochwassersituation, haben wir die im Ort deponierte Sandsackreserve auf Paletten und Anhänger verladen um sie bei Bedarf kurzfristig nutzen zu können.
25.07.2017
11:17
Emmern
Buchenweg
Einsatz: Schuppen-/Dachstuhlbrand. Als Ablösung für die bereits zum Löscheinsatz eingesetzten Kräfte, haben wir das brandgeschädigte Ober- und Dachgeschoss leergeräumt um eventuelle Brandnester ausfindig zu machen. Wir waren mit verschiedenen Ortswehren des Ilsestals im Einsatz.
22.06.2017
21:20
Esperde
K 18
Einsatz: Nach starkem Regen war die K 18 Richtung Börry erneut von Schlamm und Wasser überspült. (Siehe Einsatz vom 03.06.2017) Zusammen mit den Kameraden aus Börry und landwirtschaftlichem Gerät wurde die Straße wieder passierbar gemacht.
17.06.2017
14:35
Esperde
Ilsebach
Einsatz: Im unteren Orstbereich des Ilsebaches befand sich auf der Wasseroberfläche eine milchig weiße Flüssigkeit. Wir haben am Ortsausgang vorsorglich eine Oberflächenwasser-Sperre aufgebaut. Die Wasserbehörde hat Proben entnommen.
03.06.2017
18:12
Esperde
K 18
Einsatz: Nach einem Wolkenbruch sind im Raum Börry, Brockensen, Frenke und Esperde mehrere Straßen überschwemmt worden. Zurück blieben große Mengen Schlamm. Die K 18 Richtung Börry war unpassierbar, sie mussten vorübergehend voll gesperrt werden. Mit Unterstützung durch Traktoren mit Schiebeschild, sowie den wasserführenden Fahrzeugen der Ortswehren Börry und Kirchohsen hatten wir die Straße zügig wieder befahrbar gemacht. Auch die Straßenmeisterei wurde alarmiert. Sie baggerte am späten Abend noch die Gräben aus. Ebenfalls in unserem Zuständighkeits beseitigt, wurde eine kleinere Verschlammung Richtung Bessinghausen.
06.05.2017
07:30
Bessinghausen
Zum Heyerstieg
Übung: Entstehungsbrand, Putzlappen haben sich in einer Werkstatt entzündet. Werkstatt verqualmt. An der Übung waren neben Esperde noch Bessinghausen und Börry beteiligt.
26.03.2017
13:08
Windräder Harderode

Einsatz: Eine gemeldete Rauchentwicklung an den Windrädern zwischen Bessinghausen und Haus Harderode (oberhalb Esperde, Rebenstein)sorgte für einen umfangreichen Feuerwehreinsatz. Das Gebiet um die Windenergieanlage wurde nach einer Brandstelle abgesucht. Eine Feuerstelle konnte zwar aufgefunden und bewässert werden, die äußeren Anzeichen deuteten darauf hin, das diese Stelle schon vor Tagen erloschen sein dürfte. Abschließend wurde das betroffene Gelände noch mit einem Multikopter abgeflogen. Weitere Maßnahmen waren nicht nötig.

Da weder Feuer noch Rauch entdeckt werden konnte, wurde der Einsatz dann abgebrochen.

10.10.2016
17:20
Esperde
Hohlerweg
Einsatz: Mehrere Ölflecke wurden von uns, auf dem außerorts gelegenen Straßenabschnitt, mit Bindemitteln aufgenommen.
.20.07.2016 Esperde
K 20
Einsatz: Eine ca. 500m lange Hydraulikölspur auf der Kreisstraße 20 zwischen den Ortschaften Esperde und Heyen, machte den Einsatz der Feuerwehr erforderlich. Ein technischer Defekt an einem landwirtschaftlichen Gerät war dabei die Ursache. Die Kameraden beseitigten die Gefahrenstelle mit speziellem Ölbindemittel und sicherten diese mit Warnschildern ab.
02.07.2016
13:17-18:00
Kirchohsen
Kläranlage
Einsatz: Zugstärke.In Amtshilfe für die Gemeindewerke füllten wir und zehn weitere Emmerthaler Ortsfeuerwehren ein Klärbecken der Emmerthaler Kläranlage. Das Wasser wurde dabei aus der Weser direkt unterhalb der Anlage entnommen und in rund einem Dutzend Schlauchleitungen bis in das Becken gepumpt.
24.01.2016
11:50-13:15
Esperde
Osterstraße
Einsatz: Betriebsstoffe aufnehmen
In einem Teilberech der Osterstraße hatte ein bisher unbekanntes Fahrzeug Betriebsstoffe verloren. Diese wurden von uns mit Bindemitteln aufgenommen.
24.11.2015
21:03-22:50
Esperde
Kniepstraße

Einsatz: Scheunenbrand

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannte der offene Teil der Scheune. Neben den dort gelagerten Gegenständen hatte die Holzbalkenkonstruktion bereits Feuer gefangen. Es bestand die Gefahr der Ausbreitung in den Dachstuhl und den Rest der Scheune.

 

Durch einen gezielt vorgetragenen Löschangriff mit vier Rohren konnte das Feuer begrenzt und der Dachstuhl vor den Flammen geschützt werden. Der Ortsbrandmeister ließ mit einer Wärmebildkamera die Scheune nach versteckten Glutnestern untersuchen und ablöschen. Gegen 22:30 Uhr konnte „Feuer aus!“ gemeldet werden. Nach Rückbau wurde die Einsatzstelle an den Besitzer übergeben. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen

09.2015 Hameln Einsatz: Unterstützung Flüchtlingshilfe
Diverse Einsätze in der Linsingen Kaserne in Hameln im Rahmen der Flüchtlingshilfe durch die Gemeindefeuerwehr Emmerthal.
19.08.2015
15:39-17:45
Esperde
Brühfeld
Einsatz: Strohballenbrand
Auf dem Feld des Treckertreffens brannten noch liegen gebliebene Großstrohballen. Da keine direkte Gefahr bestand, wurden die Ballen mit einem Trecker auseinander gezogen und kontrolliert abbrennen gelassen. Die Reste wurden abgelöscht. Fahrlässige Brandstiftung durch Kinder könnte Ursache des Feuers gewesen sein.
05.07.2015
18:50-20:10
Esperde
Große Straße
Einsatz: Wasser auf Straße
Die Große Straße war vor dem Gasthaus aufgrund starker Regenfälle und eines verstopften Gullis überflutet. Durch öffnen des Gullis und Herausnahme des Einsatzes konnte das Wasser schnell abfließen.

Anschließend wurde an der Straße Richtung Harderode noch ein großer Ast beseitigt, der auf die Straße zu fallen drohte.
31.03.2015
18:05-18:45
Bessinghausen
L 425
Einsatz: Baumbeseitigung
Zusammen mit der Stützpunktfeuerwehr Börry wurden wir alarmiert um einen umgestürzten Baum im Waldbereich zwischen Bessinghausen und Haus Harderode zu beseitigen.
02.12.2014
21:05-22:55
Esperde
Ortsbereich
Einsatz: Betriebsstoffe aufnehmen
Bedingt durch einen technischen Defekt, zog ein Sattelzug eine Soja-Öl-Spur durch die Große Straße und Osterstraße. Die ca. 750 m lange Verunreinigung wurde von den Kräften aus Esperde und Börry mit Bindemittel unschädlich gemacht.
14.10.2014
19:16-20:36
Esperde
Kniepstraße
Übung: Scheunenbrand
Alarmiert wurden die FF Esperde, Börry, Kirchohsen, Frenke, Brockensen, die Atemschutzüberwachnung Amelgatzen sowie zwei Sonderfahrzeuge der Kreisfeuerwehr und die Drehleiter aus Hameln. Es mussten eingeschlossene Personen gerettet und Wasser über lange Wegstrecke aus dem Ilsebach gefördert werden.
18.09.2014
18:09-20:00
Heyen Übung: Brennt Handwerksbetrieb
Im Rahmen nachbarschaftlicher Löschhilfe wurde die FF Esperde zu einem vermeindlichen Brand in einer Tischlerei in Heyen gerufen.
13.05.2014
19:05-21:20
Bessinghausen Übung: Scheunenbrand
Bei dieser Übung im Nachbarort Bessinghausen wurde das Augenmerk auf die Wasserversorgung über lange Wegstrecke bzw. Transport mit TLF gelegt.
03.02.2014 Esperde
Ortsbereich
Einsatz: Betriebsstoffe aufnehmen
Im Bereich der Osterstraße hatte ein Fahrzeug Öl verloren.
15.11.2013
09:37-11:30
Kirchohsen
Hauptstraße/KKW
Einsatz: Brennt Strohlager
Eine Brandserie auf der anderen Weserseite, fordert die dortigen Einsatzkräfte fast täglich. Daher wurden nun auch die Ortswehren des Stützpunktes Börry zur Brandbekämpfung herangezogen. In der Nähe der Biogasanlage Richtung KKW standen rund 50 Großballen in Vollbrand.
02.09.2013
22:10-22:45
Esperde
Ilsestraße
Einsatz: Brennt Komposthaufen
In einem Komposthaufen in der Nähe von Bäumen hatte sich ein Feuer entwickelt. Durch schnelles eingreifen konnte das Feuer zügig gelöscht, und ein Übergreifen auf die Bäume verhindert werden.

28.05.2013

21:04-23:15

Kirchohsen

FTZ

Einsatz: Sandsäcke füllen

Aufgrund der starken Regenfälle stieg die Weser soweit an, dass eine Überflutung der Straße in Hagenohsen drohte.

27.05.2013

20:40-22:15

Brockensen

Kirchhofsbrink

Übung: Brennt Scheune

Angenommen wurde ein brennender Anhänger, wobei das Feuer auf die Scheune übergriff. Aus dem Gebäude mussten Personen gerettet werden. Auch die Drehleiter aus Hameln wurde eingesetzt.

22.01.2013

09:42-16:40

Esperde

Große Straße

Einsatz: Brennt Heizungsschuppen

Aus bisher ungeklärter Ursache stand ein massiv gebauter Schuppen in der Großen Straße in Esperde in Vollbrand. In dem Schuppen waren ca. 1500 L Heizöl gelagert.

19.03.2012

18:59-20:30

Börry

Museum f. Landtechnik

Übung: Brennt Fachwerkscheune

Zusammen mit den Feuerwehren des Stützpunktes Börry wurde ein Brand im dortigen Museum angenommen.

22.10.2011

07:46-10:00

Esperde

Ilsestraße

Übung: Gefahrgutunfall

Angenommen wurde auslaufende Schwefelsäure. Da die Ortswehren für den Einsatz mit Gefahrgut nicht ausgerüstet sind, übernahmen die Spezialarbeiten die entsprechenden Züge.

© Freiwillige Feuerwehr Esperde | Aktualisierungsdatum: 28.07.2018