Freiwillige Feuerwehr Esperde
seit 1893

FF Esperde
Chronik 2011-2014 | Mehr Arbeit - weniger Mitglieder

Auch bei uns in Esperde macht sich der Mitgliederrückgang bemerkbar. Sowohl in der Jugendabteilung als auch in der Einsatzabteilung. Dennoch muss sich auch die FF Esperde auf diese Situation und neuen Herausforderungen einstellen. So gab es mehrere Unwettereinsätze und Hilfeleistungen (Ölspur, Tragehilfe Rettungsdienst usw.). Mehrmals kurz hinter einander gab es Hochwasseralarm! Und das, nachdem die Ilse über viele Jahre ihr "Bett" nicht verlassen hatte.

Bei den 2. Esperder Freundschaftswettkämpfen im Mai 2010 konnte unsere Wettkampfgruppe ihrer Favoritenrolle wieder einmal gerecht werden.

Im Jahr 2012 haben wir intensiv begonnen unser Feuerwehrhaus - im Rahmen unserer Möglichkeiten - zu renovieren. Um wieder Schwung in den "Feuerwehralltag" zu bringen und auch weniger Aktive Kameraden anzusprechen, haben wir im Jahr 2012 den Dienstplan etwas ausgedünnt. Aber auch diese Maßnahme hat nicht zu einer deutlich besseren Teilnahme am Übungsdienst geführt. Dazu sind im nächsten Jahr weitere Maßnahmen angedacht.

Das Jahr 2013 begann mit der Jahreshauptversammlung. Dort wurde Tobias Meine zum Ortsbrandmeister und Thomas Linke zu seinem Stellvertreter gewählt, nachdem Uwe und Matthias Weßling aus beruflichen Gründen Ihr Amt niedergelegt hatten.

Bereits wenige Tage später gab es den (seit langem) ersten großen Einsatz für die neue Führungsspitze. Um 9:42 wurde ein brennender Schuppen in der Großen Straße in Esperde gemeldet. Kein gewöhnlicher Schuppen, sondern einer mit Heizungsanlage und 1500 L Heizöl. Aus bisher ungeklärter Ursache stand der massiv gebaute Schuppen in Vollbrand. Die ersten Esperder Feuerwehrleute waren, trotz der "ungünstigen Zeit" schnell vor Ort und verlegten eine rund 300 m lange Schlauchleitung vom Hydranten zu dem abgelegenen Anwesen. Nachdem das Feuer mit einem massiven Schaumangriff unter Kontrolle gebracht werden konnte, musste der komplette Dachstuhl und die Isolierung geöffnet werden, um an versteckte Glutnester zu gelangen.

Ab dem Jahr 2013 treffen wir uns einige Samstage um 10:00 Uhr am Feuerwehrgerätehaus Esperde um die Renovierungsarbeiten an und in unserem Feuerwehrhaus wieder aufzunehmen.

Auf dem Programm der "Haus- und Grundstückspflege" standen u.a.: Setzung der Kantensteine an der rechten Hausaußenseite,  Aufräumarbeiten im Haus. Reparatur unseres Schrankes im Mannschaftsraum. Anschließend gingen wir zum gemütlichen Teil über ;-) Gerne dürfen uns beim nächsten Haus- und Grundstücksdienst noch weitere Kameraden/Innen unterstützen. Infos und Termine gibt es per Infozettel oder hier auf unserer Internetseite. Mehr Bilder in unserer Galerie.

Eine gemeindeweite Überprüfung der Feuerwehren durch den Landesrechnungshof, hat für Emmerthal einige Defizite ans Tageslicht gebracht. Sie zeigte einmal mehr wie dünn doch die Zahl einsatzfähiger Mitglieder tagsüber ist. Ein 2015 in Auftrag zu gebender Feuerwehrbedarfsplan wird dahingehend - auch bei uns - mit Spannung erwartet.


Bilder vom Hochwasser, Brandeinsatz und Haus-u.Grundstückspflege

© Freiwillige Feuerwehr Esperde | Aktualisierungsdatum: 16.03.2018