Freiwillige Feuerwehr Esperde
seit 1893

Chronik der JF Esperde
2015-2016 | Unser Motto: Wir für Esperde

Seit Jahresbeginn 2015 führt die JF das Motto "Wir für Esperde!". Damit soll stärker auf die Arbeit der Jugendfeuerwehr und das Alleinstellungsmerkmal als einzige Jugendgruppe unseres Ortes aufmerksam gemacht werden. Wenn nicht wir, wer tut dann etwas für Esperde? Und nicht in irgendwelchen Vereinen weit weg, sondern hier bei uns, wird das Dorfleben mitgestaltet.

Beim Bowlingturnier auf Gemeindeebene im Januar konnte Celvin Rottorf den Pokal des Besten Teilnehmers seines Jahrgangs entgegen nehmen. Zudem wurde er auf Ortsjugendfeuerwehrebene als Mitglied mit den meisten Dienststunden des zurückliegenden Jahres geehrt.

Im Frühjahr haben einige unserer Mitglieder am dreistufigen Leistungsnachweis zur Jugendflamme erfolgreich teilgenommen. Herzlichen Glückwunsch! Es erhielten die...

Jugendflamme Stufe I:
 - Jonas Mai

Jugendflamme Stufe II:
 - Julian Locklair
 - Marc Ortmann
 - Celvin Rottorf
 - Samuel Zeller

Zu Pfingsten ging es dann nach Grohnde. Beim "Spiel ohne Grenzen" anlässlich des 50. Geburtstag der JF Grohnde belegte unser Team einen super 2. Platz von insgesamt 13 teilgenommenen Gruppen! Fotos dazu in der Galerie.

Im Sommer war es endlich soweit. Nach nicht ganz einfacher Planung und Organisation ging es auf Sommerfreizeit. Mit bester Laune bestiegen wir den Zug Richtung Niebüll. Vor Ort wurden wir vom Jugendwart der FF Niebüll geradzu "liebevoll umsorgt". Dank seiner Unterstützung konnten die Regentage sehr positiv genutzt werden. Unter Anderem besuchten wir die Feuerwache in Niebüll, das dortige THW und die Feuerwehr im dänischen Tonder. Aber auch Ausflüge nach Dageüll, Sylt und zur Draisinenfahrt sowie eine Radtour standen auf dem Programm. Viele Fotos dazu in unserer Galerie.

Im Herbst wurde dann in Grohnde gebosselt. Wir traten mit einer Gruppe an und konnten unserer Favoritenrolle wieder einmal gerecht werden (1. Platz). Ein ganz besonderes Projekt haben wir im Spätherbst begonnen. Unter dem Motto "Nie wieder Krieg" beschäftigen wir uns in nächster Zeit mit dem Zweiten Weltkrieg. Im Ersten Teil ging es um Soldatenschicksale. Ein Besuch der Kriegsgräberstätte "Friedhof Wehl" in Hameln war Höhepunkt dieses Tages.

Anfang Dezember boten wir wieder unseren Bildkalender an. Er fand, wie schon letztes Jahr, reißenden Absatz und allendhalben lobende Worte. Eine tolle Idee! In dem Zusammenhang hatten wir uns überlegt selbstgebackene Kekse an die Dorfbevölkerung zu verschenken. Auch diese Aktion wurde sehr positiv aufgenommen.

Eine ganz neue, aber durchaus interessante, Herausforderung bietet sich für uns mit der Integration von nun bei uns wohnhaftigen Kindern mit Migrationshintergrund (Flüchtlinge), unseren Neubürgern. Wir nehmen diese Aufgabe gerne an und sehen darin durchaus auch eine Chance zum Erhalt unserer Jugendfeuerwehr.

Unser Jugendfeuerwehrjahr ging mit einem gemeinsamen Essen im Feuerwehrhaus, einer kleinen Bescherung am Weihnachtsbaum und der anschließenden Nachtwanderung mit Kinderpunsch und Lagerfeuer zuende. Gewählt wurden:

Jugendsprecher: Marc Ortmann
Jugendsprecher (Stv.): Samuel Zeller
Mitglied des Jahres 2014*: Celvin Rottorf



Zum Beginn des Jahres 2016 sind wir seit langer Zeit mal wieder Schwimmen gewesen und haben auf einem Übungsdienst intensiv die Themen Mitgliederwerbung und Jubiläum diskutiert. Lohn dafür waren drei Schnupperkinder, die uns hoffentlich als Vollmitglieder erhalten bleiben. Beim GemJF Bowlingturnier Ende Januar belegte Lukas Bode in seiner Altersklasse den ersten Platz.

Im März fuhren wir mit den großen Kids zur Besichtigung der Gedenkstätte Bergen-Belsen. Ein Tag der uns noch lange in ergriffener Erinnerung bleiben wird.

Im Frühsommer haben wir dann fleißig an unserem TSA weiter gewerkelt um ihn beim Jubiläum präsentieren zu können. Beim Esperder Kubb Turnier im Juni konnte eine unserer Gruppen "Die kleinen Strolche" den Sonderpreis für den kreativsten Namen entgegen nehmen. Unsere "große" Gruppe belegte den 3. Platz in der Gesamtwertung und war gleichzeitig beste Jugendfeuerwehr!

Ende Juni ging es dann mit der Bahn auf Sommerfreizeit zur Insel Rügen. Wir bezogen in der Jugendherberge Prora Quartier. Es war eine tolle Zeit! Neben Ausflügen und Baden in der Ostsee besuchten wir den DGzRS Seenotrettungskreuzer in Sassnitz sowie die Feuerwehr in Binz. Im Hochseil- und Baumwipfelpfad ging es hoch hinaus. Die Kreidefelsen schauten wir uns vom Schiff aus an. Nach einer Woche ging es mit vielen neuen Eindrücken zurück nach Hause.

Höhepunkt des Jahres war im August unser 20-jähriges Jubiläum. Am Nachmittag hatten wir die befreundeten Jugendwehren zu Gast. Insgesamt machten acht Gruppen beim "Spiel ohne Grenzen" mit. Unsere Teams belegten den 1. und 7. Platz. Neben Pokalen und Urkunden gab es für jeden Teilnehmer einen selbsthergestellten Schlüsselanhänger.

Abends luden wir dann die aktuellen Mitglieder mit ihren Eltern, die ehemaligen Mitglieder, Betreuer und Ehrengäste in Barklages Scheune zum gemütlichen Beisammensein. Rund 80 Gäste fanden in der festlich hergerichteten Scheune Platz. Ihnen wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten. Nach der Begrüßung und einem gemeinsamen Essen berichtete unser Jugendwart aus den vergangenen Jahren. Es gab eine "Modenschau" verschiedener JF Kleidung, sowie einen Sketch. Der Jugendsprecher  beschrieb augenzwinkernd die JF Betreuer.

Die höchste Auszeichnung für Jugendfeuerwehrmitglieder, die Leistungsspange wurde dieses Jahr in Aerzen abgenommen. Wir bildeten zusammen mit Börry die Gruppe der GemJF Emmerthal. Herzlichen Glückwunsch an unsere Teilnehmer:

- Julian Locklair
- Marc Ortmann
- Samuel Zeller

Im Herbst nahmen wir mit einer Gruppe am Bosselturnier der GemJF teil. Unsere Gruppe belegte einen guten 3. Platz. Wenig später erfolgte in Hameln die Abnahme zur Jugendflamme III. Von uns bekamen diese Auszeichnung:

- Lukas Bode
- Julian Locklair
- Celvin Rottorf

Das Jahr beendeten wir mit unserer Weihnachtsfeier im Feuerwehrhaus sowie bei einer Abendwanderung und heißen Getränken sowie Grillwürstchen am Lagerfeuer. Gewählt wurden:

Jugendsprecher: Celvin Rottorf
Jugendsprecher (Stv.): Julian Locklair
Mitglied des Jahres 2015*: Samuel Zeller

*=Die Wahl des Mitglieds des Jahres erfolgt rückwirkend.

 


Fotos vom Dienstbetrieb der JF Esperde aus der in diesem Kapitel beschriebenen Zeit.

© Freiwillige Feuerwehr Esperde | Aktualisierungsdatum: 04.11.2018